Mikroskope

Mangels einer Projektbeschreibung wird der Antrag dargestellt, der allerdings schon den Inhalt sehr gut darstellt:

“Im Fachbereich Biologie arbeiten wir derzeit (17/18) teilweise mit Kursmikroskopen, die technisch nicht auf dem derzeitigen Stand sind. Die Geräte sind teilweise über 20 Jahre alt. Das hat zur Konsequenz, dass die Schüler bei starken Vergrößerungen nichts erkennen und nur mit der kleinsten Vergrößerung mikroskopisch zeichnen können.

Petra Frei hat sich deshalb auf dem Markt umgeschaut und Mikroskope der Firma Zeiss persönlich vor Ort ausprobiert. Die Firma Zeiss bietet für den Schulbereich modernste Geräte und einen Schulrabatt für uns an.

Gerade im Zuge der Wiedereinführung des Leistungskurses Biologie in Sachsen seit diesem Schuljahr, brauchen wir dringend leistungsfähigere Mikroskope. Das Mikroskopieren, Anfertigen von Präparaten und Anfärben sowie damit das verbundene Zeichnen ist im Grund- und Leistungskurs lehrplanrelevant und hat dort einen hohen Stellenwert. Die Anschaffung würde es uns weiterhin ermöglichen, gegenüber anderen Schulen konkurrenzfähig zu bleiben.”

Der Förderverein hat mit einer Summe von 9.000 Euro das Projekt unterstützt.